Altes Gemälde von C. C. Nahl

Dies ist ein Gemälde von Charles Christian Nahl aus dem Jahr 1867. Der Maler stammte aus Kassel und hat dort die Kunsthochschule besucht, bevor er zunächst nach Paris und 1849 dann nach Kalifornien auswanderte. Mehr zum Künstler findet sich hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Christian_Nahl

Was mich an diesem Gemälde besonders fasziniert, ist die frühe Darstellung zweier ganz ähnlich gezeichneter Hunde auf einem Kunstwerk. Links ein Hund mit offensichtlicher Harlekin-Merle-Zeichnung auf gestromter Grundfarbe und mit blauen Augen. Es ist schwer zu sagen, ob es sich um das “Doggen-Harlekin” oder um Mh handelt (evtl. sogar um Merle-Mosaik), und auch die Rasse des Hundes ist schwer einzuordnen. Louisiana Catahoula Leopard Dogs wird es wahrscheinlich zu der Zeit schon in den USA gegeben haben – die Frage ist, ob sie auch in der Gegend um Sacramento vorkamen. Vielleicht hatte der Künstler auch eine Harlekindogge aus Deutschland mit auf seine Auswanderung genommen und bei dem abgebildeten Hund handelt es sich um einen Nachfahren?!

Der Hund rechts erinnert stark an einen Dalmatiner – die großen Tupfen sind doch recht typisch für die Rasse.

Diese beiden Fellzeichnungen wurden – und werden – immer wieder verwechselt, beruhen aber auf komplett unterschiedlichen genetischen Grundlagen (siehe meine Grafik zum Thema “Harlekin”).

Älterer Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.